Reglement 4h Rennen

Vorläufiger Zeitplan

Start Ende Session Minuten
08.30   Einlass  
08:30 09:20 Anmeldung 50
09:30 11:00 Freies Training 90
11:10 11:30 Fahrerbesprechung 20
11:30 11:40 Gruppenfoto 10
11:40 12:40 Mittagspause 60
12:45 13:15 Qualifikationstraining 30
13:15 17:15 Rennen 240 + Restrunde
17:30 18:00 Siegerehrung 30

Bild : Miguel Bosch


Freies Training

Das freie Training findet gegen 09:30 Uhr statt und dauert ca. 90 Minuten,

Jedes Team hat die Möglichkeit, das bei der Anmeldung gewählte Fahrzeug ausgiebig zu testen.

Ebenso können die Fahrerwechsel geübt werden.

Während dem Training könnt ihr jederzeit mit dem Fahrer sprechen. Im Rennen ist das UNTERSAGT !


Qualifikationstraining

Jedes Team muss einen Fahrer für das Qualifikationstraining benennen.

Dieser wird das Qualifying bestreiten. Während der gesamten Sitzung ist der Fahrer auf sich alleine gestellt. Sein Team darf ihn nicht ansprechen, anfeuern oder ähnliches.

Fahrerwechsel sind nicht erlaubt !

Der Fahrer des Zeittrainings darf NICHT DEN START FAHREN !

Die Qualifikation wird im "Super-Pole" Verfahren gefahren. Das bedeutet, dass sich die einzelnen Teams gegenseitig nicht auf der Strecke sehen und eine Behinderung oder Beeinflussung ausgeschlossen ist. Man hat also jederzeit eine freie Strecke.

Das Qualifikationstraining dauert ca. 30 Minuten und der Start des Rennens erfolgt SOFORT im Anschluss.

Da die Zeit zwischen Qualifikation und Rennstart sehr knapp ist, sollte euer Startfahrer schon vorher gewählt sein und den Sitzwechsel schnellstmöglich vollziehen!


Rennen

Nach dem Qualiying besetzen die Startfahrer schnellstmöglich ihre Plätze am Simulator.

Das Rennen wird stehend gestartet.

Unfälle sind gerade in der ersten Kurve nach dem Start nicht immer zu vermeiden, daher bitte Rücksicht auf eure Mitstreiter nehmen und frühzeitig bremsen ;)

Vergehen werden von der Rennleitung mit Druchfahrtstrafen belegt.

Ebenso wird unfaires, unsportliches Verhalten bestraft; dazu gehört auch "am Gegner anlehnen" und sich "mit der Brechstange durchdrücken".

Nach Ablauf der vier Stunden wird die letzte, angebrochene Runde noch zu Ende gefahren. Alle Teilnehmer können das Rennen zu Ende fahren. Auch wenn der Erste über Start/ Ziel gefahren ist, wird die letzte Runde NICHT abgebrochen! Jeder fährt sein Rennen zu Ende.

Boxenstopp :

Geht der Stint eines Fahrers zu Ende, meldet sich der nächste Fahrer des Teams eine Runde vor dem Boxenstopp bei der Boxenstoppaufsicht. Geschieht dies nicht, werden Strafen verhängt.

Ab der Einfahrt zur Box gilt Tempo 60 km/h. Der Boxenstopp selber verläuft automatisch und ist         NUR EINE DURCHFAHRT !

Während dem ganzen Rennen gibt es drei Durchfahrten durch die Box, die alle nach dem gleichen Prinzip vollzogen werden. Auch Teams mit weniger als 4 Fahrern müssen drei mal stoppen und den Fahrer wechseln. 

Werden Pflichtboxenstopps vergessen und nicht gemacht führt dies zur DISQUALIFIKATION !